Costa Rica ist eingebettet zwischen dem pazifischen Ozean und dem karibischen Meer. Die beiden Ozeane sind 320 Kilometer von einander entfernt. Territorial ist es nicht viel größer als Niedersachsen, ökologisch so groß wie Brasilien. Auf nur 0,03% der gesamten Erdoberfläche, finden sich ungefähr 6% aller Lebensarten weltweit, so dass Costa Rica zu den 20 Ländern mit der größten Biodiversität (Artenvielfalt) zählt. Es ist auch als Beispielhaft anzusehen das ein Viertel der Landesoberfläche Naturschutzgebiet ist. Die Landschaft ist sehr vielfältig, man findet sowohl tropischen Regen- und Trockenwald, als auch Vulkane. Costa Rica berührt die und Karibik– und Pazifik-Küste. Auf einer Fläche von nur 51100 km² gibt es für den Reisenden Sonne und Strand, Abenteuer, Natur und Kultur und viele besondere Attraktionen. Costa Rica ist ein ideales Urlaubsziel.

Das Land der goldenen Mitte

Als „Land der goldenen Mitte“ wurde es von einem Mitarbeiter der Weltbank bezeichnet, der sich damit sicher nicht nur auf die Lage zwischen zwei Ozeanen und die Angrenzung an Nicaragua und Panama bezog. Vielmehr ist damit wohl der hohe Lebensstandard gemeint. Dank der finanziellen Mittel, die Costa Rica seit der Abschaffung der Armee 1948 nicht mehr für das Militär ausgibt, kann mehr in Gesundheitswesen und Bildung investiert werden, und auf diese Weise kann der Staat seiner Bevölkerung ein funktionierendes Gesundheits- und Bildungssystem sowie weitere Leistungen zu denen auch sauberes Wasser und Elektrizität zählen bieten.

Die zahlreichen Flüsse, die sich durch das Land ziehen, bieten nicht nur einen malerischen Anblick sondern dienen vor allem als Ressource zur Trinkwasser- und Energiegewinnung. So wird z.B. auch der Arenal-See zur Gewinnung von Energie genutzt. Der gleichnamige Vulkan ist aufgrund seiner regelmäßigen und ungefährlichen Aktivität einer der bekanntesten Costa Ricas. Aber auch der Irazú mit seinen fünf Kratern und der Poás, der den größten Krater weltweit besitzt, sind - umgeben von Nationalparks - sehr attraktiv.

Costa Rica ist besonders bekannt für seine Naturverbundenheit, die sich nicht zuletzt im Ökotourismus, den zahlreichen Nationalparks und den Reservaten bemerken lässt. Wer eine Rundreise durch die Provinzen Costa Ricas unternimmt wird schnell bemerken, dass man an kaum einen anderen Ort der Erde eine derart vielfältige Landschaftsform vorfindet wie hier. Ein friedvolle Miteinander zeichnet sich auch in der Ruhe und der Freundlichkeit der Costa-Ricaner aus, die Besucher stets mit einem Lächeln begrüßen.

Dank seiner üppigen Natur, seiner friedlichen Atmosphäre und seiner freundlichen Bevölkerung erfreut sich Costa Rica einer immer größeren Besucherzahl.

Wussten Sie ...

  • dass Costa Rica das erste Land der Welt ist, welches seinen Energiebedarf zu 100 % aus erneuerbaren Energien deckt?
  • dass es in Costa Rica 27 Nationalparks gibt und 25,6 % der Landesfläche unter allgemeinen Naturschutz steht?
  • dass Costa Rica die älteste Demokratie Lateinamerikas besitzt und das einzige Land der Welt ohne Armee ist?

 

Quelle Fotos: Gunter Reimann