Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte

with Keine Kommentare
Quelle Fotos: u.a. The Mexico Tourism Board
 
 

Tag 1 – Ankunft Mexiko Stadt


Am ersten Tag Ihrer Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte werden Sie nach Ihrer Ankunft in Mexiko-Stadt von einem Mitarbeiter erwartet, der Sie in Ihr Hotel in das Zentrum der Metropole bringt.
Übernachtung: Hotel Metropol, CDMX o.ä.
 
 

Tag 2 – Mexiko-Stadt


Erleben Sie die mexikanische Hauptstadt im oben offenen Doppeldeckerbus. (Die Tickets – nicht im Reisepreis inbegriffen – erhalten Sie direkt an Bord.)
Übernachtung wie am Vortag.
 
 

Tag 3 – Teotihuacan


Etwa 60 Kilometer nordöstlich von Mexiko-Stadt befinden sich die Ausgrabungen von Teotihuacan, Zeugnisse einer der bedeutendsten Hochkulturen Mexikos. Teil des Ausflugs im Sammeltaxi (der Eintritt ist inkludiert) ist auch ein kurzer Fotostopp beim Platz der Drei Kulturen sowie der Besuch der Basilika der Jungfrau von Guadalupe.
Übernachtung wie am Vortag.
 
 Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte Bild 1

Tag 4 – Puebla, Oaxaca


In der Frühe werden Sie von einem Mitarbeiter abgeholt und zur Mietwagenstation gebracht, um dort Ihr Auto abzuholen. In Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie Logistikergänzungen und Anfahrtsskizzen (zum Download) für Ihre Hotels. Die Autobahn nach Puebla geht über einen Pass auf über 3000 Meter, vorbei an wunderschönen Bergszenarien. Puebla, die Stadt der Engel, besticht durch ihr überaus schönes und sauberes historisches Zentrum. Anschließend geht es durch abwechslungsreiche Berglandschaften nach Oaxaca. Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates zählt sicher zu einer der schönsten Kolonialstädte des Landes.
Übernachtung: Hotel La Noria Periferico Oaxaca o.ä.
 
 

Tag 5 – Mitla, Tule


Etwa 10 Kilometer südlich von Oaxaca (am Weg nach Mitla), liegt die kleine Ortschaft Tule. Hauptattraktion dort ist eine riesige Zypresse, die über die Region hinaus als größter Baum der Welt bezeichnet wird. Die Ausgrabungen von Mitla zählen neben Monte Albán als wichtigste Gründung der Zapoteken- und Mixtekenkultur. Zwischen Mitla und Tehuantepec liegt einer der schönste Teile Oaxacas. Die vierstündige Fahrt auf der kurvigen Bundesstraße geht durch eine abwechslungsreiche Landschaft, die abschnittsweise von tausenden Kakteen dominiert werden.
Übernachtung: Hotel Calli Tehuantepec o.ä.
 
 Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte Bild 2

Tag 6 – Sumidero Canyon


Kurz nach Tehuantepec bietet sich ein Besuch des überaus farbenfrohen Indianermarktes von Juchitán an, ehe die Fahrt teilweise sehr kurvenreich nach Chiapas weitergeht. Ihr Ziel ist der Sumidero Canyon, der sicher zu den bedeutendsten Naturlandschaften des mexikanischen Südostens zählt. Nach der Bootstour durch den Canyon geht die Fahrt weiter nach Chiapa de Corzo, hier kann man unter anderem über den belebten Marktplatz bummeln. Anschließend geht es in das kühlere Hochland von Chiapas, nach San Cristóbal.
Übernachtung: Hotel Diego de Mazariegos San Cristobal o.ä.
 

 
 

Tag 7 – San Cristóbal, Indianerdörfer


Nicht unweit von San Cristóbal liegen die Indianerdörfer San Juan Chamula und Zinacantán, die einen Einblick in das Leben der Tzotzil Indianer bieten. Die wohl schönste Stadt Chiapas – San Cristóbal – liegt auf über 2000 Meter Seehöhe. Im Winter kann es hier in der Nacht ziemlich frisch werden. Einen schönen Einblick in den bunten Mix erhält der Besucher am zentralen Markt von San Cristóbal. Abends finden in der “Casa de las Culturas“ meist Veranstaltungen statt. Oder sie bummeln über die Fußgängerzone, in der sich ausgezeichnete Restaurants befinden.
Übernachtung wie am Vortag.
 
 

Tag 8 – Agua Azul, Palenque


Sie verlassen das Hochland Chiapas und begeben sich in deutlich wärmere und feuchtere Regionen. Nach drei Stunden Fahrt auf der kurvigen Straße erreichen Sie die Wasserfälle von Agua Azul. Von Agua Azul nach Palenque werden die Kurven etwas weniger und man kommt endgültig in flachere Gebiete.
Übernachtung: Villas Kin Ha Palenque o.ä.
 
 Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte Bild 3

Tag 9 – Palenque, Campeche


Die Palastanlage von Palenque stammt aus der glorreichen Zeit, als die Stadt weite Regionen des heutigen Chiapas dominierte. Die Etappe Palenque-Campeche (etwa 5 Stunden) bringt Sie von den Ausläufern des Regenwaldes in Chiapas durch von Landwirtschaft dominierte Gebiete auf die Halbinsel Yucatán. Campeche war eine der ersten Stadtgründungen durch die Spanier auf der Halbinsel Yucatán. Die mächtige Stadtmauer, die das historische Zentrum beherbergt – heute als UNESCO Weltkulturerbe geschützt -, zeugt von dieser Zeit.
Übernachtung: Hotel Plaza Campeche o.ä.
 
 

Tag 10 – Puuc Route, Uxmal, Loltún


Vorbei an mehreren Mayadörfern fahren Sie in etwa 90 Minuten in die sogenannte Puuc Region, der einzigen von Hügeln geformten Region der Halbinsel Yucatáns. Die Mayastätte von Uxmal, was “dreimal erbaut“ bedeutet, ist die größte der Kultstätten in der Puuc Region. Die Grotten von Loltún bestehen aus einem, mehrere Kilometer langen, begehbaren Höhlensystem und bieten einen fantastischen Einblick in die Unterwelt der Mayas. Die gut anderthalbstündige Begehung von Loltún ist ein unvergessliches Erlebnis Ihrer Reise. Sie verlassen die Puuc Region mit Ziel Mérida, der Hauptstadt Yucatáns.
Übernachtung: Hotel Dolores Alba Merida o.ä.
 
 Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte Bild 4

Tag 11 – Mérida, Izamal, Chichén Itzá


Mérida – die weiße Stadt – besticht durch ihr schönes, belebtes historisches Zentrum. Von Mérida aus setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen in etwa anderthalb Stunden Izamal. Das riesige Konvent der fast einheitlich in Gelb gehaltenen Kleinstadt von Izamal zählt sicher zu den beeindruckendsten und schönsten der Halbinsel Yucatán. Von Izamal ist es nur ein Katzensprung über die Autobahn nach Chichén Itzá. Das zentrale Gebäude der Maya- und Toltekenstätte von Chichén Itzá ist der Tempel des Kukulcán, eine von astronomisch und astrologischen Vorstellungen dominierte Pyramide mit 91 Stufen an jeder der vier Seiten.
Übernachtung: Meson Marques Valladolid o.ä.
 
 

Tag 12 – Ausflug Nationalpark Río Lagartos


Von Chichén Itzá fahren Sie durch das nette Kleinstädtchen Tizimín an die etwa 100 km entfernte Karibikküste. Im Nationalpark Río Lagartos lassen sich dutzende Vogelarten beobachten, die sich hier das ganze Jahr über aufhalten. Allen voran sind hier hunderte von Flamingos zu beobachten, die im seichten Wasser der von Mangrovenwäldern umgebenen Lagune nach Futter suchen.
Übernachtung wie am Vortag.
 
 

Tag 13 – Tulum, Karibikstrand


Sie fahren zuerst in Richtung Valladolid und von dort zur Karibikküste, die Sie bei Tulum erreichen. Stolz präsentiert sich die Mayastätte auf Felsen über dem türkisblauen Karibikmeer. Von Tulum aus – vom Ort selbst oder von den sensationellen Ruinen über der Karibik – fahren Sie in Ihr Badehotel an der Riviera Maya. Vorher geben Sie Ihren Wagen in der aufgeführten Mietwagenstation ab.
 
 
Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte Bild 5
 
Preise

bei 2 Reisenden: Im Einzelzimmer ab 1817 € pro Person
Im Doppelzimmer ab 986 € pro Person

 

bei 2 Reisenden: Starttermin:  

 

Preistabelle anzeigen
bei 2 Reisenden (zzgl. 8 € Gebühr pro Buchung/Person)
Zeitraum Ab Personen Einzelzimmer Doppelzimmer Rabatt Rabatt bis
16.12.2018 – 06.01.2019 2 2078,00 € 1129,00 €
07.01.2019 – 10.04.2019 2 1854,00 € 999,00 €
11.04.2019 – 20.04.2019 2 2142,00 € 1160,00 €
21.04.2019 – 30.06.2019 2 1809,00 € 978,00 €
01.07.2019 – 31.08.2019 2 1939,00 € 1052,00 €
01.09.2019 – 30.09.2019 2 1809,00 € 978,00 €
01.10.2019 – 31.10.2019 2 1854,00 € 999,00 €

 

 

 
Preise beinhalten:
12 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
10 Tage Mietwagen Chevy Matiz o.ä.
Basis-Versicherung: Kasko mit 10% Selbstbehalt; optional Upgrade für 0% Selbstbehalt (240 EUR)
Flughafentransfer bei Ankunft
Sammeltaxi Ausflug (inkl. Eintritt) zu den Pyramiden von Teotihuacan
Transfer zur Annahmestation (innerhalb 6 km vom Hotel)
Anfahrtspläne für Hotels
Welcome Package
Mietwagenreise Hochkultur und Kolonialstädte Bild 6