KUBA erleben - individuell oder in Gruppen Reisen

Geschichte

1492
Am 27. Oktober entdeckt Christoph Kolumbus Kuba.

1512-1515
Spanien gründet unter dem Gouverneur Diego Velazquez die ersten Städte.

1762-1763
Elf Monate lang wird Havanna von den Engländern belagert. Im Tausch gegen Florida geht Havanna wieder an die Spanier.

Um 1780
Der Sklavenhandel beginnt im großen Stil. Die Zuckerwirtschaft nimmt Aufschwung, Kuba wird weltgrößter Zuckerexporteur.

1868-1878
Erster (erfolgloser) Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien.

1895-1898
Der Freiheitskämpfer und Denker Jose Marti kommt aus den USA zurück nach Kuba: Zweiter (erfolgloser) Unabhängigkeitskrieg.

1898
Die USA greifen in den Krieg ein und besiegen die Spanier.

1902
Kuba wird zur Republik erklärt und nur formell unabhängig. Guantánamo wird US-Stützpunkt.

1902-1959
Der wirtschaftliche und militärische Einfluß der USA wird stärker.

1959
Nach einem Guerrillakrieg, angeführt von Fidel Castro, kapituliert der Diktator Batista und verläßt das Land, Fidel Castro übernimmt die Macht.

April 1961
Exilkubaner landen in der Schweinebucht, unterstützt von den USA. Die Invasion scheitert, die Kubaner stehen auf Castros Seite.

1962
Die UdSSR will Raketen auf Kuba stationieren- die Kubakrise beginnt. USA blockiert Kuba mit Kriegsschiffen und die Sowjetarmee zieht sich zurück.

1976
Neue Verfassung und Wahlen zum „Poder Popular“ (Volksmacht).

1988
Schwere Wirtschaftskrise nach dem Zusammenbruch des Ostblocks.

Ab 1992
Verschärfte Wirtschaftssanktionen der USA gegen Kuba.

1993-1998
Rasche Entwicklung der Tourismusindustrie.

Ab 1998
Die Tourismusindustrie wird die erste Einnahmequelle der kubanischen sozialistischen Wirtschaft.