Hotel finden

KUBA erleben - individuell oder in Gruppen Reisen

Camagüey

Die Hauptattraktion der Provinz Camagüey ist die gleichnamige Provinzhauptstadt mit etwa 300.000 Einwohnern.

Die Altstadt von Camagüey ist die größte erhaltene nach der von Havanna. Eine Besonderheit sind sehr große, bauchige Tonkrüge (Tinajones), die noch heute neben vielen Eingängen oder in den Innenhöfen stehen. Sie dienten zum Auffangen von Regenwasser, da die Stadt beständig unter Wassermangel litt.
2008 wurde das historische Zentrum von Camagüey zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Das fast unberührte Camagüey Archipel im Norden ist auch als Jardines del Rey bekannt. Innerhalb dieses Naturparks befinden sich auch herrliche Sandstrände und viele vorgelagerte Inseln (sog. Cayos). Ein Highlight der Region ist Santa Lucía mit seinen 20 km feinsten weißen Sandstrand und dem zweitgrößten Korallenriff der Welt. Hier erstreckt sich über 5 Kilometer ein faszinierendes Tauchrevier mit reichhaltiger tropischen Flora und Fauna und 27 versenkten Schiffwracks.

Im Süden befindet sich ferner die Inselgruppe Jardines de la Reina, die zum Teil zur Provinz Camagüey gehört.